Mitglied im Verein für Selbstbestimmtes Wohnen
im Alter e.V.
www.swa-berlin.de

Kooperationspartner des Geistlichen Zentrums für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen
www.glaube-und-demenz.de

Fördermitglied im AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheits-
pflegeeinrichtungen AVG
www.avg-ev.com

Mitglied im Gerontopsychiatrischen-Geriatrischen Verbund Charlottenburg-Wilmersdorf
www.gpverbund.de

Mitglied im Geriatrisch-Gerontopsychiatrische Verbund Schöneberg
www.berlin.de/ba-tempelhof
schoeneberg/organisationseinheit/
gesundheit/gpvs_aktuelles.html

Fördermitglied der QVNIA – Qualitätsverbund Netzwerk im Alter Pankow e.V.
www.qvnia.de

 

FAW gemeinnützige GmbH

§ 2 - Gegenstand des Unternehmens

1. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

2. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung mildtätiger Zwecke im Sinne des § 53 Nr. 1 Abgabenordnung. Es werden Personen unterstützt, die in Folge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe Anderer angewiesen sind.

3. Der Zweck wird erreicht durch kostenlose Beratung und Aufklärung von Betroffenen sowie deren Angehörigen über die Bedürfnisse von Senioren und Psychiatriepatienten insbesondere gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen um eine Integration der vielfältigen Angebote zu verbessern. Daneben wird der Zweck auch durch kostenlose Beratung, Aufklärung und Koordination erreicht. 

4. Weiter hat die Gesellschaft die Aufgabe, Betroffene und Angehörige über die Bedürfnisse von Senioren und Psychiatriepatienten bei Wohnraumanpassung und pflegegerechter Wohnraumgestaltung zu beraten, um pflegebedürftige älteren, insbesondere gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen, ein Verbleiben in der eigenen Wohnung und eine größtmögliche Eigenständigkeit zu ermöglichen. Die Gesellschaft hilft kostenlos bei den Fragen von Bedarf und der Finanzierung sowie der Antragstellung im Rahmen der Pflegebedürftigkeit nach dem Gesetz der Pflegeversicherung über Pflegekassen und Stiftungen.

5. Hierzu kann auch die Bereitstellung von angemessenem Wohnraum für den betroffenen Personenkreis und ihrer Betreuer durchgeführt werden. Dazu kann die Gesellschaft Wohnraum anmieten und an den betroffenen Personenkreis und ihre Betreuer weiter vermieten.

6. Die Gesellschaft ist befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmen zu erwerben oder sich an solchen Unternehmen mittelbar oder unmittelbar zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen, soweit die Gemeinnützigkeitsbestimmungen der Abgabenordnung nicht entgegenstehen. 

§ 3 - Gemeinnützigkeit 

1. Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

2. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

3. Mittel der Gesellschaft dürfen nur für die in dem Gesellschaftsvertrag genannten Zwecke verwendet werden. Die Gesellschafter erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln der Gesellschaft.

4. Auch etwaige Gewinne dürfen nur für die im Gesellschaftsvertrag genannten Zwecke verwendet werden. Die Gesellschafter dürfen keine Gewinnanteile aus Mitteln der Gesellschaft erhalten. Die Einlagen der Gesellschaft werden nicht verzinst oder in irgendeiner Weise begünstigt. Die Gesellschafter erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei der Auflösung der Gesellschaft oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke nicht mehr als ihre eingezahlten Kapitalanteile und den gemeinen Wert ihrer geleisteten Sacheinlagen zurück.

5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Gesellschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.