Mitglied im Verein für Selbstbestimmtes Wohnen
im Alter e.V.
www.swa-berlin.de

Kooperationspartner des Geistlichen Zentrums für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen
www.glaube-und-demenz.de

Fördermitglied im AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheits-
pflegeeinrichtungen AVG
www.avg-ev.com

Mitglied im Gerontopsychiatrischen-Geriatrischen Verbund Charlottenburg-Wilmersdorf
www.gpverbund.de

Mitglied im Geriatrisch-Gerontopsychiatrische Verbund Schöneberg
www.berlin.de/ba-tempelhof
schoeneberg/organisationseinheit/
gesundheit/gpvs_aktuelles.html

Fördermitglied der QVNIA – Qualitätsverbund Netzwerk im Alter Pankow e.V.
www.qvnia.de

 

Aktivitäten innerhalb der Wohngemeinschaft

Die  Alltagsgestaltung verknüpft fundiertes Wissen aus jahrelanger Praxis mit dem Ziel, den Bewohnern der Wohngemeinschaft  einen ruhigen, entspannten Rückzugsort zu bieten, sie gleichzeitig aber auch für kreative Aktivitäten in der Gemeinsamkeit zu motivieren. So wird Schutz gegen die Vereinsamung geboten, gleichzeitig steigert es das Wohlbefinden.

Oft genügt schon ein kleiner Punkt über die üblichen Tagesmahlzeiten hinaus, der im Tagesablauf eines Menschen mit Demenz viel Orientierung zu bieten kann. Es ist wie ein Gerüst, auf dem der Betroffene seinen Tag weiter aufbaut, und das im hilft, den Alltag zu strukturieren.

Dabei ist nicht nur von Bedeutung, wie die Umgebung des Betroffenen geschaffen ist (Stolperfallen abbauen) und welche Markierungen ihm die Orientierung erleichtern, von Bedeutung ist auch, wie man den Alltag erhellen, eventuelle Langeweile vertreiben kann.

Heutzutage kann man aus einer Vielzahl von Angeboten wählen, die sowohl für den betroffenen Menschen mit Demenz als auch für seinen Betreuer oder auch für beide von Interesse sein können.
Neben den Veranstaltungen, die sich auf Menschen mit Demenz spezialisieren, wie z.B. das Vorlesen von Geschichten und anderen Texten jeglichen Genres gibt es auch Veranstaltungen, die darauf ausgelegt sind, den sich kümmernden Betreuer und Nahestehenden zu entlasten.

Regelmäßig werden Gottesdienste speziell für Menschen mit Demenz veranstaltet, um gemeinsam zu beten.
Auf den Angehörigen-Treffen besteht die Möglichkeit, sich als Betreuer umzuhören, Erfahrungen auszutauschen, Probleme zu erörtern und gemeinsam nach deren Lösung zu suchen und Verbesserungen zu planen. Soweit es das Wetter zulässt, wird das Beisammensein an der frischen Luft im Garten, im Park oder Hof veranstaltet.

nach oben